Frankfurt, Große Bockenheimer Straße




Frankfurt am Main zählt seit vielen Jahren zu den mit Abstand gefragtesten Standorten für den nationalen und internationalen Einzelhandel. Das große Potenzial der Metropole und des Rhein-Main-Gebietes spiegelt sich auch in den Mietpreisen für einzelhandelsgenutzte Geschäfthäuser in Frankfurter Innenstadtlage wider.

An der Große Bockenheimer Straße 30, auch über Frankfurt hinaus besser als "Fressgass" bekannt, erwarb die DEVELOPMENT PARTNER AG ein Geschäftshaus, welches in der Hauptsache durch das Feinkostgeschäft Plöger genutzt wurde, das sein Ladenlokal jedoch zu Beginn des Jahres 2007 geschlossen hat.

Nach Neuentwicklung der Immobilie -  auf einem rund 720 qm großen Grundstück  -  entstand nach einem intensiven Abstimmungsprozess mit dem Stadtplanungsamt an gleicher Stelle ein gemischt genutztes Geschäftshaus mit rund 1.670 Quadratmeter Einzelhandels- sowie 1.000 Quadratmeter Büro- und 700 Quadratmeter Wohnfläche, das der Bedeutung des Standortes für die Stadt Frankfurt in vollem Umfang gerecht wird.

Die Einzelhandelsflächen konnten erfolgreich an den US-Konzern Apple vermietet werden, der  zu einer weiteren Bereicherung der Großen  Bockenheimer Straße beiträgt.

Anschließend wurde die Immobilie an die Versicherungskammer Bayern veräußert.

Nutzung Geschäftshaus
Einzelhandel ca. 1.670 qm
Büroflächen ca. 1.000 qm
Wohnen ca. 700 qm
Projektvolumen ca. 35 Millionen Euro
Planung Bieling & Bieling Architekten , Kassel

Ansprechpartner

Ralf Kapfer

(+49) 0211 . 91 23 - 376
m.leu@dp-ag.de